Manfred Mausz wurde - obwohl schwer krank - trotz genauer Kenntnis über den wirklichen Gesundheitszustand der Ärzte ("tickende Bombe") nach unserer Auffassung nicht angemessen behandelt. Stattdesssen ist er gerade mal fünf Minuten nach einem Entlassungsgespräch ("vollständige Heilung wird angestrebt") im Beisein seiner Familie in einem Blutbad vor dem Haupteingang der Helios Klinik zusammengebrochen. Laut Unterlagen hätte diese Entlassung nicht erfolgen dürfen.
Die anschliessende erfolglose Wiederbelebung wirft mit widersprüchlichen Aussagen der Ärzte ebenfalls Fragen auf. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zur Zeit in diesem Fall.
Es war der 20.Mai 2014, der erste schöne und sonnige Tag im Jahr 2014.

Manfred Mausz - marmorskulpturen.de

info@mausz.de