Shadow Arkaden, Düsseldorf

Shadow Arkaden, Düsseldorf
Malender Affe Maler und Modell
Fächer
Shadow Arkaden, Düsseldorf
Als Thema für die Skulpturen in den Shadow-Arkaden habe ich Bildene Kunst und Theater gewählt. Wilhelm von Shadow, Nazarener-Künstler und von 1826 bis 1876 Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie war Anlaß zur dieser Themenwahl. Im Mittelpunkt steht das alte Sujet vom "Maler und seinem Modell".
Vier funktionale Bereiche gehören zu den Schadow Arkaden: Galeriezonen mit Läden verschiedener Sortimentsbereiche - Treffpunkte mit Restaurants, Cafés und Bars - Büro-Komplexe und Parkflächen.
Kernstück der Schadow Arkaden sind die überdachten Ladenstraßen, die sternförmig zum zentralen dreigeschossigen Kommunikationsforum, einem haushohen Lichthof mit Glaskuppel, führen.
Als Natursteinmaterialen wurden verschiedene Granite verwendet. Die Ladenpassage wurde mit de, European Shopping Centre Award 1995 ausgezeichnet.
Architektur- und Bauführung: Walter Brune, Architektur. 
Auftraggeber: Rheinische Post

 
Manfred Mausz

Impressum  |  Sprache wählen: » english » deutsch